Spraydosen richtig entsorgen

Spraydosen richtig entsorgen

Drei Wetter Taft 👱‍♀️

Spraydosen, etwa Deos, solltest du korrekt entsorgen. Ansonsten droht nicht nur eine unnötige Umweltbelastung, auch Menschen und Maschinen können zu Schaden kommen. Wie es richtig funktioniert, erfährst du hier.

Warum es wichtig ist, Spraydosen richtig zu entsorgen

Verschiedenste Dinge erhältst du in Spraydosen, von Sprühsahne über Glitzer bis hin zu Deo. Diese enthielten bis vor einigen Jahrzehnten noch das schädliche Treibhausgas FCKW. Dass dies die Ozonschicht zerstört, ist wissenschaftlich bestätigt und daher wurde das Gas auch verboten. Heute kommen andere Treibgase wie Butan zum Einsatz, daher solltest du Spraydosen unbedingt korrekt entsorgen. 

Im Restmüll dürfen alte Dosen auf keinen Fall landen. Sie bestehen aus Metallen und Kunststoffen – dies sind Wertstoffe. Das heißt, man kann sie teilweise oder komplett wiederverwerten. Dadurch werden Ressourcen und Energie eingespart und somit die Umwelt entlastet. Das enthaltene Aluminium wird beispielsweise extrahiert und recycelt. Um die Stoffe dem Recyclingkreislauf zuzuführen, müssen alte Spraydosen allerdings im richtigen Müll landen.

So entsorgst du die Dosen richtig

Restentleerte Spraydosen mit dem Grünen Punkt sollten im Gelben Sack beziehungsweise der Gelben Tonne entsorgt werden. Dies gilt aber wirklich nur, wenn sich kein Inhalt mehr in diesen befindet. Um das zu überprüfen, drücke den Sprühknopf komplett durch. Kommt nichts mehr aus der Dose, gilt diese als restentleert. 

Entsorgst du Dosen mit Resten von Inhalten oder verschiedenen Treibgasen im Hausmüll, dem Gelben Sack oder der Gelben Tonne, drohen Gefahren für die Mitarbeiter*innen und Gerätschaften der Abfallentsorgung. Denn durch Reste in den Druckbehältern kann es zu Bränden und Explosionen kommen. 

Befinden sich in der Dose noch etwas Inhalt oder Treibgas, musst du diese bei einem Giftmobil, Recycling- oder Wertstoffhof abgeben. Dort berät man dich, in welchen Sammelbehälter die Spraydosen gehören. Wo du den nächsten Wertstoffhof oder das nächste Giftmobil findest, erfährst du auf der Homepage deiner lokalen Abfallentsorgung.

Am besten: Spraydosen-Verzicht

Auch für korrekt entsorgte Dosen gilt: Sie sind energie- und ressourcenaufwändige Behältnisse. Ihre Entsorgung ist nicht unproblematisch. Wirklich nachhaltig können Spraydosen deshalb nicht sein. Aus diesem Grund ist es am besten, wenn du so weit wie möglich auf sie verzichtest.

Das ist gar nicht so schwierig: Für viele Produkte gibt es mittlerweile Alternativen in anderen Verpackungen als Spraydosen. Deo gibt es beispielsweise in fester Form in kleinen Glastiegeln.

Für andere Produkte gilt: Anstatt auf Sprühsahne zurückzugreifen, kannst du die Sahne einfach selber steif schlagen und so gleichzeitig ungesunde Süßungs- und Verdickungsmittel vermeiden. Sonnencremes sind vielfach mit einem Pumpmechanismus erhältlich, und auf Haarlack solltest du der Gesundheit deiner Kopfhaut und Lunge zuliebe am besten ganz verzichten.

Tipp: Benutzt du ein Produkt nicht mehr, hast es jedoch auch nicht aufgebraucht, dann verschenke es einfach in deinem Bekanntenkreis weiter.


Quellenangabe: Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.