Verhaltensregeln bei Gasgeruch

Die österreichweite Gasnotrufnummer 128 verbindet Sie rund um die Uhr mit der Hauptschaltleitung eines Gasunternehmen in Ihrer Nähe. Für Gebrechen an Gasanlagen haben die Netzbetreiber einen rund um die Uhr besetzten Erdgas-Bereitschaftsdienst installiert. Die Notrufnummer 128 funktioniert, ohne dass Sie eine Vorwahlnummer wählen müssen.

Verhaltensregeln bei Gasgeruch oder Gasaustritt:

  1. Schließen Sie die Erdgashauptabsperrung gleich nach Eintritt der Gasleitung in Ihr Gebäude, um die Bildung von explosivem Gas-Luft-Gemisch zu vermeiden.
  2. Öffnen Sie Fenster und Türen. Erdgas ist leichter als Luft und kann dadurch ungefährlich entweichen.
  3. Vermeiden Sie Zündquellen, um das Zünden von allfällig vorhandenem Gas-Luft-Gemisch zu ver- meiden. Zündquellen sind offenes Licht und Feuer sowie glimmende Zigaretten, Funken beim Betätigen von elektrischen Schaltern und Klingeln, eingeschaltete elektrische Maschinen und Geräte sowie laufende Verbrennungsmotoren etc.
  4. Verlassen Sie den Gefahrenbereich und warnen Sie Personen in der näheren Umgebung
  5. Rufen Sie die Notrufnummer 128 an.

Die Notrufnummer 128 ist ausschließlich für die Meldung von Gasgebrechen und für Notfälle vorgesehen.

Weitere themenverwandten Artikel : Gasmelder für Haus & Wohnung


Quellenangabe: Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.